Schnappschüsse

Hier finden Sie ab Anfang August 2020 regelmäßig neue Wetter- und Naturbilder aus dem Bayerwald und der umliegenden Gegend. Pro Tag erscheint maximal ein Bild. Sofern sich mal ein schönes Motiv bietet (was in unserer herrlichen Gegend ständig der Fall ist) dann wird es hier als sogenannter "Schnappschuss" mit kurzer Bildbeschreibung online gestellt und zugleich archiviert. Reinschauen lohnt sich deshalb immer!

Bitte wählen sie das gewünschte Jahr:



Nachfolgend die letzten Schnappschüsse aus den vergangenen Wochen und Monaten:





Schnappschuss vom 27.05.2024:
In der ersten Nachthälfte auf den 28. Mai 2024 zogen von Süden her gebietsweise kräftige Gewitter durch Ostbayern. Der Hotspot an Gewittern fand dabei im Landkreis Straubing-Bogen statt. Eine unwetterartige Gewitterzelle zog vom Landkreis Dingolfing-Landau kommend, in den Straubinger Raum. Anschließend überquerten die Gewitterzellen das Donautal und durchquerten den nordwestlichen Bayerischen Wald. Von Eggerszell aus konnten die heranziehenden Gewitter mit fantastischer Blitzshow schön mit Blick nach Süd/Südost beobachtet werden. Es kam dabei zu zahlreichen intensiven und sehr grellen Erdblitzen. Die Stärke der Erdblitze hatte es in sich und war sehr beeindruckend. Kurz vor Mitternacht erreichten die Gewitterzellen mit Starkregen und kräftigen Windböen auch die Ortschaft Eggerszell. Innerhalb weniger Stunden fielen dabei in Eggerszell 34,8 mm Niederschlag. An unserer Wetterstation in Straubing-Zentrum (am Johannes Turmair Gymnasium) fielen innerhalb nur 3 Stunden über 50 Millimeter Niederschlag. In Wiesenfelden-Haunsbach gab es 45 mm Niederschlag innerhalb kurzer Zeit. Unsere Station in Brennberg im Landkreis Regensburg im Vorderen Bayerwald zeichnete sogar 64 mm Niederschlag binnen weniger Stunden auf. Am stärksten wüteten die Unwetter im Straubinger Osten und im Stadtteil Ittling mit 60 bis 90 mm Niederschlag innerhalb ca. 3 Stunden. Das nachfolgende Foto zeigt den Blick von Eggerszell nach Süden auf intensive Erdblitze im Donautal bei Straubing und wurde kurz vor Mitternacht des 27.05.2024 aufgenommen:





Schnappschuss vom 15.05.2024:





Schnappschuss vom 14.05.2024:





Schnappschuss vom 12.05.2024:





Schnappschuss vom 11.05.2024:





Schnappschuss vom 10.05.2024:





Schnappschuss vom 09.05.2024:





Schnappschuss vom 09.05.2024:





Schnappschuss vom 29.04.2024:





Schnappschuss vom 27.04.2024:





Schnappschuss vom 26.04.2024:





Schnappschuss vom 20.04.2024:





Schnappschuss vom 19.04.2024:





Schnappschuss vom 11.04.2024
Hier ist der Ausblick von Eggerszell (490 m) nach Osten auf den Vorderen Bayerwald-Hauptkamm zwischen Maibrunner Höhe - Pröller - Predigtstuhl - Knogl - Hirschenstein - Rauher Kulm - Schopf (900 bis 1100 m Höhe) zu sehen. Das Frühlingswetter präsentierte sich am 11.04.2024 herrlich:





Schnappschuss vom 08.04.2024

Blick von Süden/Südwesten her auf einen Teil der Ortschaft Eggerszell am Nachmittag des 08.04.2024. Links im Hintergrund erhebt sich der 624 m hohe Pilgramsberg mit Wallfahrtskirche St. Ursula. Mit einer Höchsttemperatur von 24,8 Grad gab es an jenem Tag die höchste, bisher seit Messbeginn 2007 registrierte, Temperatur in der ersten Aprildekade (01. bis 10. April)





Schnappschuss vom 07.04.2024
Blick über die Landschaft in Eggerszell am 07.04.2024 bei frühsommerlich-warmem Frühlingswetter:





Schnappschuss vom 06.04.2024
Blick von Süden her auf die Ortschaft Eggerszell am Vormittag des 06.04.2024 bei tollem Frühlingswetter. Im Hintergrund erhebt sich der 624 m hohe Pilgramsberg mit Wallfahrtskirche St. Ursula:





Schnappschuss vom 29.03.2024
Blick von Osten her über das Messfeld der Wetterstation Eggerszell mit den Wettersensoren. Das Foto wurde am Karfreitag, 29.03.2024 bei freundlichem Frühlingswetter aufgenommen:





Schnappschuss vom 26.03.2024

Blick über das Gelände der Wetterstation Eggerszell nach Südwesten an einem freundlichen Frühlingstag am 26.03.2024. Unten mittig sind die Wettersensoren der Wetterstation Eggerszell zu sehen:





Schnappschuss vom 25.03.2024

Mondaufgang über dem Gr. und Kl. Rachel am Abend des 25.03.2024. Das Foto wurde am frühen Abend des 25.03.2024 in St. Englmar-Hinterwies (927 m) mit Blick nach Ost/Südost aufgenommen:





Schnappschuss vom 25.03.2024

Der Pröllergipfel (1049 m) am frühen Abend des 25. März 2024 bei ca. 5 cm Schneehöhe und leichtem Frost. An den beiden Vortagen gab es aufgrund eines vorübergehenden schwachen Kälteeinbruchs im Bayerwald oberhalb ca. 800-1000 m Höhe zwischen 5 und 20 cm Neuschnee:





Schnappschuss vom 24.03.2024

Über Nacht bildete sich in mittleren/höheren Lagen des Bayerwaldes oberhalb ca. 600-700 m Höhe eine dünne Schneedecke aus. Hier ist der Blick von St. Englmar-Maibrunn (850 m) nach Südosten auf den Hauptkamm des Vorderen Bayerwaldes zwischen Pröller und Hirschenstein zu sehen. Die höchsten Stellen oberhalb ca. 1000 m Höhe sind in Wolken gehüllt:





Schnappschuss vom 26.02.2024:

Am 26.02.2024 herrschten perfekte Fernsichten im Bayerischen Wald. Die teils über 250 km entfernten Alpen waren dabei grandios zu sehen. Das nachfolgende Foto wurde am Aussichtsturm Oberkreuzberg im Landkreis Freyung-Grafenau bei Spiegelau aufgenommen. Der Aussichtsturm befindet sich dabei auf einer Höhenlage von rund 800 m über dem Meeresspiegel. Das Bild zeigt den Blick von Oberkreuzberg bei Spiegelau nach Süden auf die Berchtesgadener Alpen. Der markanteste Berg in der Bildmitte ist der 2713 m hohe Watzmann. Rechts im Bild ist der Hochkalter (2607 m) glaskar zu sehen:





Schnappschuss vom 25.02.2024:

Blick von Spiegelau (Nationalpark Bayerischer Wald) nach Norden zum schneebedeckten Kl. und Gr. Rachel (1453 m). Während in den Tälern und generell in Höhenlagen unterhalb ca. 1000 m Höhe kaum bis überhaupt keine Schneereste mehr liegen, beträgt die Schneehöhe am Rchelmassiv auf 1300 bis 1450 m Höhe zwischen sagenhaften 100 und 180 cm:





Schnappschuss vom 05.02.2024:
Frühabendlicher Blick von St. Englmar-Maibrunn (850 m) nach Osten auf den 1049 m hohen Pröller. Auf der Skiabfahrt am Pröller-Westhang sind noch Kunstschneefelder zu sehen:





Schnappschuss vom 22.01.2024:
Morgendlicher Blick von Eggerszell nach Süd/Südost auf den 432 m hohen Bogenberg im Gäuboden. Dahinter ragt in fast 200 km Entfernung das Dachsteingebirge (bis 2995 m Höhe) in Österreich empor. Am Dachsteingebirge sind markante Luftspiegelungen (Fata Morganen) zu erkennen:





Schnappschuss vom 19.01.2024:
Während in Lagen unterhalb ca. 700 m Höhe kaum noch Schnee lag, gab es auf den Hochlagen des Bayerwaldes weiterhin gutes Winterwetter. Das nachfolgende Foto wurde am Nachmittag des 19.01.2024 auf der Ödwies am Hauptkamm des Vorderen Bayerwaldes auf rund 1030 m Höhe aufgenommen. Die Schneehöhe betrug zum Zeitpunkt der Aufnahme auf der Ödwies im Mittel 40 cm:





Schnappschuss vom 16.01.2024:
Winterliches Wetter bei 5 cm Pulverschnee herrschte am 16.01.2024 in Eggerszell. Hier ist der Blick vom Messfeld der Wetterstation Eggerszell nach Nordwesten zu sehen. Rechts im Hintergrund ist der 624 m hohe Pilgramsberg mit Wallfahrtskirche St. Ursula zu erblicken:





Schnappschuss vom 14.01.2024:
Super Winterwetter herrschte am 14. Januar 2024 in St. Englmar im Vorderen Bayerwald. Folgendes Bild wurde am frühen Abend in St. Englmar (Ortsteil Predigtstuhl/Markbuchen) auf ca. 900 m Höhe bei toller Winterstimmung aufgenommen:





Schnappschuss vom 07.01.2024:
Nach ein paar Zentimetern Neuschnee bei deutlichem Dauerfrost herrschte am 07. Januar 2024 in Eggerszell winterliches Wetter bei ca. 5 cm Schneehöhe. Hier ist der Blick auf das Gelände der Wetterstation Eggerszell mit Blick nach Südwesten am Nachmittag des 07.01.2024 zu sehen:





Schnappschuss vom 03.01.2024:
Grandiose Alpensicht herrschte am 03. Januar 2024 in Eggerszell und generell an guten Aussichtspunkten im Bayerischen Wald. Hier ist der Blick von der Wetterstation Eggerszell nach Süden auf die Berchtesgadener Alpen, die Loferer Steinberge und die Glocknergruppe zu sehen. Die Entfernungen zu den einzelnen Alpengipfeln betragen dabei zwischen 160 und 215 Kilometer:





Schnappschuss vom 25.12.2023:
Am 25.12.2023 konnte man die Alpennordkette vom Bayerischen Wald aus ganztags grandios und messerscharf sehen. Auch von Eggerszell aus waren die über 200 km entfernten Alpen glasklar zu sehen. Hier ist der Blick von Eggerszell (490 m) vom Messfeld der Wetterstation nach Süden auf die Berchtesgadener Alpen zu sehen. Zu bestaunen sind hier u. a. der Watzmann, der Gr. Hundstod und der Hochkalter:





Schnappschuss vom 19.12.2023:
Nachfolgend ist der super Ausblick von St. Englmar-Maibrunn (850 m) nach Südwesten hinunter ins Donautal zu sehen. Die Lichter markieren die Gäubodenstadt Straubing. Dahinter am Horizont sind messerscharf u. a. die Berge der Allgäuer Alpen, der Ammergauer Alpen und des Wettersteingebirges zu sehen. Der markansteste Gipfel etwa in der Bildmitte ist Deutschlands höchster Gipfel, die Zugspitze. Einer der letzten Gipfel (von rechts aus betrachtet) ist der höchste Berg der Tannheimer Berge, die Kellenspitze (2238 m) in 232 km Entfernung! Die Entfernungen zu den einzelnen Gipfeln betragen Luftlinie größtenteils 210 bis 250 km. Das Foto ist nach Sonnenuntergang kurz vor Einbruch der Dunkelheit entstanden:





Schnappschuss vom 03.12.2023:
Bezauberndes Winterwetter herrschte am 03. Dezember 2023 verbreitet im Bayerischen Wald. Besonders grandios präsentierte sich das Hochwinterwetter auf den Hochlagen des Bayerwaldes oberhalb ca. 700-800 m Höhe. Das nachfolgende Foto wurde am Nachmittag des 03.12.2023 bei Eisnebel mit Haloerscheinung in St. Englmar-Hinterwies (925 m) aufgenommen. Die Schneehöhe betrug an diesem Tag in Eggerszell rund 45 cm, in St. Englmar-Hinterwies konnten sogar zwischen 60 und 80 cm Schnee verzeichnet werden:




Schnappschuss vom 28.11.2023:
Blick zur verschneiten Eggerszeller Wetterstation am Vormittag des 28.11.2023. Zum Zeitpunkt der Aufnahme betrug die Temperatur knapp unter dem Gefrierpunkt und die Schneehöhe blief sich auf 22 cm. Innerhalb gut 24 Stunden fielen am 27.11./28.11.2023 in Eggerszell rund 25 cm Neuschnee und es herrschte tief-winterliches Wetter. Bis zum Abend stieg die Gesamtschneehöhe auf 25 cm an:




Schnappschuss vom 26.11.2023:
Die Wetterstation Eggerszell am Vormittag des 26. November 2023 bei schönem Winterwetter. Die Schneehöhe betrug nach wiederholten kräftigen Schneeschauern am 26.11.2023 in Eggerszell 12 cm. In den umliegenden höheren Lagen wie beispielsweise in St. Englmar lagen am 26.11.2023 bereits 20-25 cm von der weißen Pracht. Hier sind die einzelnen Wettersensoren der Wetterstation Eggerszell am Vormittag des 26.11.2023 zu sehen:




Schnappschuss vom 17.11.2023:
Blick zu unserer Wetterstation am Dreisesselberg auf 1309 m Höhe bei herrlichem Frühwinterwetter! Das Foto wurde am Abend kurz vor Sonnenuntergang aufgenommen. Zum Zeitpunkt der Aufnahme betrug die Schneehöhe 15 cm und die Temperatur lag bei -4 °C. Der frische, teils starke Nordwestwind machte es gefühlt noch kälter. Generell präsentierten sich die Bayerwaldhochlagen oberhalb ca. 900-1000 m Höhe am 17.11.2023 schön winterlich bei 10-20 cm Schnee, Dauerfrost und einem freundlichen Sonne-Wolken-Mix:




Schnappschuss vom 12.11.2023:
Einen tollen Wintermorgen konnte man am 12.11.2023 in höheren Lagen des Bayerwaldes oberhalb ca. 700-800 m Höhe genießen! Hier ist der Blick von der Bergstation am Pröller (Vorderer Bayerischer Wald) auf ca. 1030 m Höhe nach Norden in Richtung Oberer Bayerwald zu sehen. In den Tälern war größtenteils noch Nebel und Hochnebel aktiv. Die Schneehöhe betrug hier am Gipfelbereich des Pröller 15-20 cm:




Schnappschuss vom 11.11.2023:
Kräftige Schneefälle gab es am Vormittag des 11. November 2023 auf den Hochlagen des Bayerwaldes oberhalb ca. 600 bis 800 m Höhe. In St. Englmar-Hinterwies (930 m) fielen an unserer dortigen Wetterstation innerhalb weniger als 6 Stunden gut 15 cm kompakter Neuschnee und es herrschten dazu schneesturmartige Verhältnisse. Hier ist der Blick von Norden her auf den Ortsteil Hinterwies in St. Englmar bei winterlichen Verhältnissen zu sehen:




Schnappschuss vom 16.10.2023:
Blick von St. Englmar-Maibrunn (850 m) nach Osten zum 1049 m hohen Pröller an einem grandiosen Spätherbstabend:




Schnappschuss vom 09.10.2023:
Blick von Südwesten her auf einen Teil der Ortschaft Eggerszell an einem ruhigen und milden Herbstabend am 09.10.2023. Rechts im Hintergrund sieht man den Hauptkamm des Vorderen Bayerwaldes zwischen Maibrunner Höhe (922 m) und Pröller (1049 m)




Schnappschuss vom 06.10.2023:
Blick zu unserer Wetterstation in Brennberg (596 m) am Nachmittag des 06.10.2023 bei grandiosem Herbstwetter. Im Hintergrund ist die Grundschule Brennberg zu sehen, wo der Wetter-Server und der Wetter-PC untergebracht ist. Die Wetterstation in Brennberg ist seit April 2021 in Betrieb:




Schnappschuss vom 27.09.2023:
Mondaufgang über dem Bayerischen Plöckenstein (1365 m) am Abend des 27.09.2023 kurz nach Sonnenuntergang. Das Foto wurde am Dreisesselschutzhaus im Bereich unserer Wetterstation am Dreisesselberg auf gut 1300 m Höhe mit Blick nach Ost/Südost aufgenommen:




Schnappschuss vom 29.09.2023:
Blick von der Moosenalm im Lattengebirge nach Südosten über die herrliche Landschaft der Berchtesgadener Alpen. Im Hintergrund ragt Watzmann und Hochkalter majestätisch empor. Das Foto wurde am Abend kurz vor Sonnenuntergang am 29. September 2023 aufgenommen:




Schnappschuss vom 25.09.2023:
Blick von Nordwesten her über die Ortschaft Elisabethszell (Gemeinde Haibach) im nördlichen Landkreis Straubing-Bogen bei traumhaftem Frühherbstwetter. Im Hintergrund erhebt sich der 912 m hohe Pfarrerberg bei Maibrunn:




Schnappschuss vom 20.09.2023:
Blick von Eggerszell nach Osten auf die weite Landschaft des Vorderen Bayerischen Waldes. Im Hintergrund ragen die Höhenzüge und Bergketten des Vorderen Bayerwald-Hauptkammes zwischen Maibrunner Höhe (922 m), Pröller (1049 m), Predigtstuhl (1024 m), Knogl (1056 m), Hirschenstein (1095 m), Klausenstein (1048 m), Rauher Kulm (1050 m) und Schopf (925 m) empor:




Schnappschuss vom 17.09.2023:
Blick zu unserer Wetterstation St. Englmar-Hinterwies auf rund 920 m Höhe am Nordosthang des Pröller (1049 m) liegend. Das Messfeld weist optimale Messbedingungen auf. Der Ausblick nach Osten runter ins Regental bei Viechtach und zum Hinteren Bayerwald-Hauptkamm zwischen Hohenbogen-Kaitersberg-Arber-Gr. Falkenstein ist absolut sehenswert und traumhaft:




Schnappschuss vom 16.09.2023:
Blick von der Lattenbergalm/Eheblößwiesen im Lattengebirge (Berchtesgadener Alpen) nach Süden. Im Hintergrund ist der Hochkalter (2607 m) zu sehen. Das Foto entstand am Vormittag des 16.09.2023 bei Traumspätsommerwetter:




Schnappschuss vom 11.09.2023:
Weidende Ochsen im Bereich der Chamer Hütte am Arberkamm auf rund 1300 m Höhe. Das Foto wurde am Abend des 11.09.2023 bei Sonnenuntergang aufgenommen:




Schnappschuss vom 09.09.2023:
Unsere Wetterstation am Bogenberg (428 m) bei grandiosem Spätsommerwetter am Nachmittag des 09.09.2023. Der Blick geht dabei nach Südost ins Donautal. Direkt unten im Tal ist die Donau zu sehen:




Schnappschuss vom 06.09.2023:
Absolut traumhaft präsentierte sich der 06. September 2023 in Ostbayern bei Sonne-satt von früh bis spät. Das nachfolgende Foto wurde am frühen Abend des 06. September 2023 in St. Englmar-Maibrunn mit Blick nach Osten aufgenommen. Im Hintergrund ist der Pröller (1049 m) mit einem Teil der Skiabfahrt zu sehen:




Schnappschuss vom 05.09.2023:
Blick von St. Englmar-Maibrunn (850 m) nach Osten zum 1049 m hohen Pröller bei herrlichem Altweibersommerwetter:




Schnappschuss vom 04.09.2023:
Am 04.09.2023 gab es einen traumhaften Altweibersommertag in Ostbayern und dem Bayerischen Wald! Von früh bis spät gab es Sonne-satt bei zeitweise fast bis komplett wolkenlosem Himmel. Sogar die Alpennordkette war am Horizont mit Blick nach Süden zart zu erkennen. Hier ist der Blick von Wiesenfelden-Kesselboden (670 m) nach Osten auf die Ortschaft Pilgramsberg mit Wallfahrtskirche St. Ursula zu sehen. Im Hintergrund hat man wunderbares Panorama über den nördlichen Landkreis Straubing-Bogen über Gallnerberg (710 m) bis rüber Maibrunner Höhe/Kreuzhaus (880 m). Ganz im Hintergrund erheben sich die Gipfel des Oberen Bayerwaldes zwischen Kaitersberg, Osser, Kl. und Gr. Arber:




Schnappschuss vom 02.09.2023:
Blick von der Wetterstation Eggerszell (490 m) nach Süden in Richtung Donautal. In den Niederungen hielt sich noch zäher Frühnebel. Das Bild wurde am frühen Vormittag des 02.09.2023 aufgenommen:




Schnappschuss vom 23.08.2023:
Blick von Eggerszell nach Süden ins Donautal. Im Hintergrund sieht man eine Gewitterwolke (Cumulonimbus) in rund 170 km Luftlinie Entfernung über den Berchtesgadener Alpen:




Schnappschuss vom 22.08.2023:
Frühabendlicher Blick von St. Englmar-Maibrunn (850 m) nach Osten. Im Hintergrund sieht man den Pröller (1049 m). Links im Hintergrund sieht man die Kammfläche bei Ahornwies/Hinterwies im Bereich der Käsplatte (979 m).




Schnappschuss vom 20.08.2023:
Gewitterwolken türmen sich über dem Bayerischen Wald auf. Am Nachmittag des 20.08.2023 bildeten sich über dem Hinteren Bayerwald einige Starkregenzellen und lokale Gewitter. Hier auf dem Bild ist der Blick von St. Englmar-Markbuchen nach Südosten auf eine Gewitterzelle über dem Hinteren Bayerischen Wald zu sehen. Das Gewitter befand sich zum Zeitpunkt der Aufnahme knapp nördlich des Gr. Rachel:




Schnappschuss vom 17.08.2023:
Blick vom Vorderen Bayerischen Wald (Standort: St. Englmar-Maibrunn) nach Südosten auf eine freistehende abendliche Gewitterzelle über Niederbayern. Das Gewitter befand sich zum Zeitpunkt der Aufnahme bei Passau:




Schnappschuss vom 16.08.2023:
Blick von Eggerszell nach Nordosten auf die gewittrige Stimmung in der nahen Umgebung. Knapp nordöstlich entlud sich bei Konzell ein ortsfestes Wärmegewitter mit heftigem Platzregen. Von Eggerszell aus war konstantes Donnergrollen aus der Gewitterzelle zu vernehmen. Das Foto wurde am Nachmittag des 16.08.2023 aufgenommen:




Schnappschuss vom 15.08.2023:
Blick von Eggerszell auf nachmittägliche Wärmegewitter über dem Bayerischen Wald. Da die Gewitter an diesem Tag vollkommen stationär waren, gab es innerhalb kurzer Zeit lokal eng begrenzt enorm hohe Regenmengen. Im Landkreis Regen fielen binnen kurzer Zeit örtlich 60 bis 100 mm Niederschlag:




Schnappschuss vom 03.08.2023:
Hier ist der Blick von Haibach (nördlicher Landkreis Straubing Bogen) nach Nordosten auf Kreuzhaus (885 m) und dem Sommerberg (815 m) zu sehen. Das Foto wurde am späten Nachmittag des 03. August 2023 bei super Hochsommerwetter aufgenommen:




Schnappschuss vom 02.08.2023:
Morgendlicher Blick vom Gelände der Wetterstation Eggerszell nach Süden ins Donautal. Im Vordergrund ist das Kinsachtal bei Ascha zu sehen, welches kurz nach Sonnenaufgang noch mit einem sogenannten Kaltluftsee gefüllt ist. Der Kaltluftsee ist durch den bodennahen Nebel schön sichtbar. Im Hintergrund das Donautal zwsichen Bogen und Straubing mit Bogenberg (432 m) links im Bild:




Schnappschuss vom 22.07.2023:
Hier ist die Wetterstation Bogenberg (428 m) kurz nach Aufbau am Nachmittag des 22.07.2023 bei sehr warmen Hochsommerwetter zu sehen. Die Wetterstation am Bogenberg ist die 18. Wetterstation im Wettermessnetz Ostbayern. Im Hintergrund ist die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt auf dem Bogenberg zu sehen:




Schnappschuss vom 21.07.2023:
Blick von der Ortschaft Wolferszell (Gemeinde Steinach) nach Nordosten auf ein freistehendes Einzelzellengewitter über dem Vorderen Bayerwald im nördlichen Landkreis Straubing-Bogen. Zum Zeitpunkt der Aufnahme lag das Gewitter gerade zwischen Haibach und St. Englmar. Das Foto wurde am Abend des 21. Juli 2023 aufgenommen:




Schnappschuss vom 16.07.2023
In der Nacht auf den 16.07.2023 zogen von Südwesten her einige Gewitter durch Ostbayern. Auch durch Eggerszell zogen einige Gewitter mit netter Blitzshow hinweg. Hier ist der Blick von Eggerszell nach Süden auf eine Wolkenblitzentladung zu sehen. Das Foto entstand gegen 03:45 Uhr:




Schnappschuss vom 15.07.2023
Dieses Foto wurde am bis dato heißesten Tag des Jahres in St. Englmar-Maibrunn (850 m) mit Blick nach Südosten auf den Vorderen Bayerwald-Hauptkamm zwischen Pröller und Hirschenstein (1049 bis 1095 m) aufgenommen. Von früh bis spät gab es dabei herrlichen Sonnenschein und die Höchstwerte erreichten zwischen 29 Grad in hoch gelegenen Orten des Bayerwaldes (900 bis 1000 m Höhe) und bis zu 34 Grad in tieferen Lagen. Im Donautal konnten stellenweise sogar bis zu 37 Grad verzeichnet werden:




Schnappschuss vom 08.07.2023
Blick von der Schönfeldhütte (1418 m) im Mangfallgebirge nach Nordosten rechts zum Rauhkopf (1689 m) und links zum Tanzeck (1702 m) bei herrlichem Hochsommerwetter:




Schnappschuss vom 07.07.2023
Blick von Untertheresienreut (825 m) nach Osten in Richtung Haidmühle. Im Hintergrund ist der Plöckenstein (1379 m) und der Dreisesselberg (1333 m) zu sehen. Hier im weitläufigem Hochtal in Untertheresienreuth sind auch in den Hochsommermonaten bei guten Bedingungen nachts regelmäßig Bodenfröste, teils auch leichte Luftfröste zu erwarten:




Schnappschuss vom 25.06.2023
Blick vom Gipfelplateau des Lusen (1373 m) nach Nordwesten. Im Hintergrund sieht man den Plattenhausenriegel und den Gr. Rachel. Das Foto wurde am Vormittag des 25.06.2023 bei traumhaftem Sommerwetter aufgenommen:




Schnappschuss vom 22.06.2023:
Bei heißem Hochsommerwetter wurde dieses Foto an der Wetterstation in Eggerszell aufgenommen. Die Höchsttemperatur erreichte nachmittags in Eggerszell auf 490 m Höhe immerhin bis zu 32,4 Grad, was den bis dato heißesten Tag des Jahres ausmachte. Das Bild zeigt die Wetterstation Eggerszell mit sämtlichen Wettersensoren am Nachmittag des 22.06.2023:




Schnappschuss vom 20.06.2023:
Blitzshow in der Nacht auf den 21.06.2023 im Vorderen Bayerischen Wald. Das Foto wurde kurz vor Mitternacht am 20.06.2023 von Eggerszell mit Blick nach Süden/Südwesten aufgenommen:




Schnappschuss vom 19.06.2023
An einem grandiosen Sommerabend wurde dieses Foto in Sankt Englmar-Maibrunn auf 850 m Höhe im Vorderen Bayerischen Wald aufgenommen. Es zeigt den Blick nach Südosten/Osten mit Pröller (1049 m), Predigtstuhl (1024 m) und Knogl (1056 m) im Hintergrund:




Schnappschuss vom 17.06.2023
Am späten Vormittag des 17.06.2023 zog ein imposantes Gewiter mit Starkregen, kleinem Hagel und Sturmböen quer durch den Vorderen Bayerwald zwischen Wiesenfelden-Eggerszell-Sankt Englmar-Oberbreitenau/Rusel hinweg. Das Foto zeigt den Aufzug der Gewitterzelle mit tiefhängender Böenfront und intensiven Fallstreifen in St. Englmar-Maibrunn:




Schnappschuss vom 13.06.2023
Traumsommerwetter im Bayerischen Wald! Der 13.06.2023 brachte herrliches Sommerwetter bei zeitweise wolkenlosem Himmel und viel Sonnenschein. Hier ist der Blick von St. Englmar-Maibrunn (850 m) nach Osten/Südosten zum 1049 m hohen Pröller zu sehen. Ganz rechts im Hintergrund ist der Predigtstuhl (1024 m) und der 1056 m hohe Knogl zu sehen:




Schnappschuss vom 12.06.2023
Blick von Sankt Englmar-Maibrunn nach Südosten an einem ruhigen und sehr freundlichen Sommerabend. In der Bildmitte im Hintergrund ist der Predigtstuhl, Knogl und der 1095 m hohe Hirschenstein zu sehen. Ganz rechts im Bild sieht man den 925 m hohen Schopf:




Schnappschuss vom 10.06.2023
Blick von Lochham (Gemeinde Warngau) nach Süden auf zwei freistehende Gewitterzellen über den Bayerischen Alpen:




Schnappschuss vom 09.06.2023
Blick zu unserer Wetterstation am Dreisesselberg auf ca. 1310 m Höhe. Das Frühsommerwetter präsentierte sich am 09.06.2023 einfach nur herrlich! Das Foto wurde am Nachmittag des 09. Juni 2023 aufgenommen:




Schnappschuss vom 08.06.2023:
Blick über das Gelände der Wetterstation Eggerszell (490 m) nach Südwesten. Unten in der Bildmitte sieht man die Wetterstation Eggerszell an einem tollen Sommermorgen am 08.06.2023:




Schnappschuss vom 06.06.2023:
Blick von Eggerszell nach Osten auf eine abendliche Gewitterzelle im Bayerischen Wald. Das Gewitter befand sich über der Stadt Regen. Die Gewitterwolken wurden dabei toll von der Abendsonne angestrahlt:




Schnappschuss vom 04.06.2023:
Hier ist der Blick von St. Englmar-Maibrunn nach Südosten über die herrliche Landschaft des Vorderen Bayerwaldes zu sehen. Im Hintergrund sieht man die Berge Pröller, Predigtstuhl, Knogl und Hirschenstein:




Schnappschuss vom 02.06.2023:
Hier ist die Wetterstation Eggerszell mit sämtlichen Sensoren am Abend des 02. Juni 2023 bei freundlichem Frühsommerwetter zu sehen:




Schnappschuss vom 29.05.2023
Blick von Eggerszell (50 Meter südlich der Wetterstation) nach Osten. Im Hintergrund ist ein Teil des Vorderen Bayerwaldhauptkammes zwischen Predigtstuhl und Hirschenstein (1024 bis 1095 m) zu sehen:




Schnappschuss vom 26.05.2023:
Bei traumhaftem Frühsommerwetter wurde dieses Foto am Hohenbogen (Schwarzriegel) von der Aussichtsplattform auf einen der beiden Nato-Türme aufgenommen. Der Blick geht dabei in Richtung Südosten und zeigt weite Teile des Oberen Bayerwaldes zwischen Zwercheck und Arberkamm. Der Hohe Bogen ist ein ca. 8 km langgezogener Höhenzug in den Gemeinden Rimbach und Eschlkam. Er befindet sich zwischen Furth im Wald, Neukirchen beim hl. Blut und Bad Kötzting. Die ehemaligen Nato Türme befinden sich auf der höchsten Erhebung des Hohenbogen dem Schwarzriegel (1079 m). Der Denkmalgeschütze Hauptturm ist 2014 mit einer begehbaren Außentreppe mit 239 Stufen versehen worden und dient nun als Aussichtsturm. Die Aussichtsplattform befindet sich in 50 m Höhe und bietet eine atemberaubende Fernsicht in alle Himmelsrichtungen. Verschiedene Wanderwege führen auf den beliebten Aussichtsberg mit seinen fünf Gipfeln: Burgstall (976 m), Bärenriegel (1017 m), Ahornriegel (1050 m), Eckstein (1073 m) und Schwarzriegel (1079 m)




Schnappschuss vom 23.05.2023:
Blick von Sankt Englmar-Maibrunn (850 m) nach Osten auf den Hauptkamm des Vorderen Bayerwaldes zwischen Pröller-Predigtstuhl-Knogl-Kälberbuckel am Abend des 23. Mai 2023 bei ruhigem Frühsommerwetter:




Schnappschuss vom 18.05.2023:
Hier ist die Wetterstation im Ortsteil Haunsbach in der Gemeinde Wiesenfelden auf 591 m Höhe am Vormittag des 18.05.2023 zu sehen. Die Station steht seit Anfang Mai 2021 in der dortigen Talsenke und misst seitdem sehr zuverlässig. Aufgrund der Muldenlage sind hier selbst in den Sommermonaten Bodenfröste und teils sogar Luftfrost möglich:




Schnappschuss vom 07.05.2023:
Blick auf den Kleinen Arbersee mit dem Großen Arber (1456 m) im Hintergrund. Das Wetter präsentierte sich am 07.05.2023 im Bayerwald insgesamt mit einem freundlichen Sonne-Wolken-Mix, nur lokal entwickelten sich nachmittags Schauer und Gewitter:




Schnappschuss vom 05.05.2023:
Hier ist das Gelände unserer Wetterstation in Leiblfing-Hankofen (366 m) im schönen Gäuboden am Vormittag des 05.05.2023 bei herrlichem Frühlingswetter zu sehen. Die Wetterstation mit Temperatursensor und Niederschlagsmesser ist links im Bild zu sehen. Auf dem Dach rechts im Bild ist der Windmesser in ca. 7 Meter Höhe zu sehen:




Schnappschuss vom 04.05.2023:
Blick von Eggerszell (ca. 50 Meter südlich der Wetterstation) nach Osten über die frühlingshafte Landschaft. Im Hintergrund sieht man den Vorderen Bayerwald-Hauptkamm zwischen Maibrunner Höhe-Pröller-Predigtstuhl-Knogl-Hirschenstein-Klausenstein-Schopf:




Schnappschuss vom 04.05.2023:
Herrliches Frühlingswetter mit ganztags reichlich Sonne herrschte am 04.05.2023 in Ostbayern und im Bayerischen Wald. Hier ist der Blick von Süden her auf die Ortschaft Eggerszell zu sehen. Links im Hintergrund ragt der 624 m hohe Pilgramsberg mit Wallfahrtskirche St. Ursula empor:




Schnappschuss vom 21.04.2023:
Am Nachmittag des 21.04.2023 bildeten sich bei einem freundlichen Mix aus viel Sonne und einigen hochreichenden Quellwolken lokale Starkregenschauer. Da die Schauerzellen an diesem Tag komplett freistehend waren, konnten schöne Stimmungen genossen werden. Hier ist der Blick von Eggerszell nach Nordwesten auf eine freistehende Starkregenzelle über dem Vorderen Bayerwald zu sehen:




Schnappschuss vom 14.04.2023:
Winterlich mit leichtem Dauerfrost und ergiebigen Dauerschneefällen verlief der 14. April 2023 in Hochlagen des Bayerwaldes oberhalb ca. 1100-1200 m Höhe. Besonders tief-winterlich war es auf den obersten Kammlagen des Hinteren Bayerwaldes zwischen Osser-Arber-Dreisesselberg. An unserer Wetterstation am Dreisesselberg (1309 m Höhe) gab es vom 13.04.2023 bis 15.04.2023 innerhalb 48 Stunden satte 40 cm Neuschnee. Das nachfolgende Foto wurde am Nachmittag des 14.04.2023 bei tief-winterlichen Verhältnissen am Dreisesselberg aufgenommen und zeigt den Blick zum 1312 m hohen Dreisesselfels:




Schnappschuss vom 17.03.2023:
Tolle Alpensicht gab es in den Morgenstunden des 17. März 2023 vom Bayerischen Wald aus. Von Eggerszell aus waren die schneebedeckten Alpenberge in bis zu 230 km Entfernung glasklar zu sehen. Hier ist der Blick vom Gelände der Wetterstation Eggerszell nach Süden zu den Berchtesgadener Alpen zu sehen. Im Vordergrund sieht man den Gäuboden zwischen Straubing und Bogen:




Schnappschuss vom 16.03.2023:
Blick von St. Englmar-Maibrunn nach Osten zum 1049 m hohen Pröller mit Skiabfahrt bei herrlichem Vorfrühlingswetter:




Schnappschuss vom 15.02.2023:
Hier ist der wunderbare Ausblick von St. Englmar-Maibrunn (870 m) nach Südwesten auf die nebelgefüllten Tallagen bei Sonnenuntergang zu sehen. Während in tiefen/mittleren Lagen unterhalb ca. 700 m Höhe ganztags dichter Nebel mit Raueis herrschte, gab es in höheren Lagen über dem Nebelmeer von früh bis spät traumhaftes Winterwetter:




Schnappschuss vom 14.02.2023:
Blick von St. Englmar-Maibrunn (870 m) nach Süd/Südwest auf das ostbayerische Nebelmeer bei Sonnenuntergang. Der Tag verlief generell in höheren Lagen des Bayerwaldes oberhalb der Nebelsuppe traumhaft mit Sonne von früh bis spät und viel Schnee:




Schnappschuss vom 08.02.2023:
Ausblick vom Knogl (1056 m) nach Südwesten hinunter ins stark dunstige Donautal bei Straubing. Der Knogl ist mit 1056 m Höhe der höchste Punkt der Gemeinde Sankt Englmar und stellt den zweit-höchsten Gipfel am Hauptkamm des Vorderen Bayerwaldes zwischen Pröller und Hirschenstein dar. Das Winterwetter präsentierte sich am 08.02.2023 traumhaft bei ganztags wolkenlosem Himmel, ebenso herrlich verlief der Winterabend in klarer Winterluft. Die Schneehöhe betrug am 08.02.2023 am Knogl 70 bis 80 cm:




Schnappschuss vom 07.02.2023:
Blick von St. Englmar-Maibrunn (850 m) nach Osten zum 1049 m hohen Pröller an einem grandiosem Winterabend bei wolkenlosem Himmel und 65 cm kompakter vereister Schneedecke in Maibrunn:




Schnappschuss vom 05.02.2023:
Einen traumhaften winterlichen Start in den Tag gab es am 05.02.2023 verbreitet im Bayerischen Wald! Hier ist der Blick von St. Englmar-Maibrunn (850 m) nach Südosten zu sehen, als gerade die Sonne über dem Hauptkamm des Vorderen Bayerwaldes aufging. Die Schneehöhe betrug zum Zeitpunkt der Aufnahme in Maibrunn ca. 70 cm:




Schnappschuss vom 04.02.2023:
Traumhaftes Winterwetter im Vorderen Bayerischen Wald in St. Englmar-Maibrunn (850 m) bei ca. 75 cm Schneehöhe, Sonne und blauen Himmel:




Schnappschuss vom 03.02.2023:
Nach 80 cm Neuschnee innerhalb ca. 24 Stunden präsentierten sich die höheren Lagen des Bayerwaldes, wie hier in St. Englmar/Markbuchen tief-verschneit. Das Foto wurde am Nachmittag des 03.02.2023 bei Werten um den Gefrierpunkt bei rund 80 cm Schneehöhe in St. Englmar aufgenommen:




Schnappschuss vom 02.02.2023:
Der 02.02.2023 brachte im Bayerischen Wald verbreitet kräftige, unwetterartige Schneefälle. Besonders ergiebig fielen die Schneefälle im Vorderen Bayerwald aus. An der Wetterstation in Eggerszell gab es innerhalb 24 Stunden ca. 30 cm nassen Neuschnee. Nur wenige Höhenmeter weiter oben gab es auf ca. 600 m Höhe sogar 50-70 cm Neuschnee. Hier auf dem Bild ist die Wetterstation Eggerszell am Nachmittag des 02.02.2023 bei starkem Dauerschneefall zu sehen:




Schnappschuss vom 31.01.2023:
Winterliches Wetter mit Dauerfrost und schöner Winterlandschaft herrschte am 31.01.2023 in den höheren Lagen des Bayerwaldes wie hier in St. Englmar-Maibrunn. Das Foto wurde am Vormittag des 31.01.2023 auf gut 850 m Höhe in Maibrunn bei St. Englmar bei 10 bis 15 cm Schneehöhe aufgenommen:




Schnappschuss vom 30.01.2023:
Schneesturmartige Verhältnisse mit starkem Schneetreiben und Dauerschneefall herrschten am 30. Januar 2023 in den höheren Lagen des Bayerwaldes über 700-800 m Höhe. Besonders stark wütete der Westwind an freien exponierten Standorten. Das Bild wurde in den frühen Abendstunden am 30.01.2023 in Ahornwies in der Gemeinde St. Englmar auf ca. 900 m Höhe aufgenommen:




Schnappschuss vom 20.01.2023:
Die Wetterstation Eggerszell nach 4 bis 5 cm Neuschnee am Nachmittag des 20.01.2023. Der Blick geht dabei in Richtung Nordwesten:




Schnappschuss vom 28.12.2022
Abendlicher Blick von Eggerszell nach Süden auf die 150-200 km entfernten Berchtesgadener Alpen. Auf dem Bild zu sehen ist unter anderem der Hochkönig, der Watzmann, der Gr. Hundstod und der Hochkalter:




Schnappschuss vom 29.12.2022
Am Vormittag des 29.12.2022 gab es von der Wetterstation Eggerszell aus herrliche Alpenfernsicht mit Sichtweiten bis zu 230 km zum Alpenhauptkamm. Hier ist der Blick von Eggerszell nach Südosten auf den 432 m hohen Bogenberg mit Wallfahrtskirche Mariä Himmelfährt im Gäuboden zu sehen. Dahinter ragt das bis zu 2995 m hohe Dachsteingebirge in Österreich aus fast 200 km Entfernung empor:




Schnappschuss vom 18.12.2022
Traumhaftes Winterwetter herrschte am 18.12.2022 verbreitet in Ostbayern und dem Bayerischen Wald. Hier ist der Blick von St. Englmar-Maibrunn (850 m) nach Südosten auf den Sonnenaufgang über dem Vorderen Bayerwald-Hauptkamm zu sehen:




Schnappschuss vom 17.12.2022
Herrliches Winterwetter am 17.12.2022 in Eggerszell bei Sonne, blauem Himmel und Schnee. Hier ist der Blick zur Wetterstation Eggerszell am Vormittag des 17.12.2022 zu sehen. Die Schneehöhe betrug zum Zeitpunkt der Aufnahme 14 cm:

© 2007-2024 Private Wetterstation Eggerszell - Alle Rechte vorbehalten