Newsflash

07.12.2022 - Besonders ab kommenden Sonntag bis in die Niederungen hinab tief-winterliches Wetter

(Ausgegeben am Dienstag, 6. Dezember 2022 um 21:50 Uhr durch Martin Bohmann)

Nachfolgend nun die Wetterprognose für unsere Region in Ostbayern (Niederbayern und die Oberpfalz) im Detail:

Heute am Mittwoch treten bei stark bewölktem bis bedecktem Himmel ab und zu leichte Regen-, Schneeregen- oder Schneeschauer auf. Während es südlich der Donau oftmals Regen- oder Schneeregenschauer sind, fallen die Schauer im Oberpfälzer- und Bayerischen Wald häufig bis in die Täler als Schnee. Am häufigsten schneit es staubedingt entlang des Oberpfälzer- und Bayerischen Waldes und dort herrscht oberhalb ca. 600 m Höhe winterliches Wetter. Auf den Hochlagen über 800 m Höhe ist es erneut tief-winterlich. Die Höchstwerte erreichen zwischen -2 Grad in Hochlagen des Bayerwaldes (900 m Höhe) und +3 Grad lokal südlich der Donau. Es weht zeitweise mäßiger, in Böen teils frischer Westwind. Auf den Kammlagen des Bayerwaldes ist oberhalb 1000 m Höhe mit starken bis stürmischen Böen zu rechnen.

In der kommenden Nacht auf Donnerstag sinken die Tiefstwerte auf 0 bis -6 Grad ab. Die Nacht verläuft weiterhin wolkenverhangen und es treten nur noch vereinzelte leichte Schneeschauer auf. Verbreitet ist es aber längere Zeit trocken. Die Schneefallgrenze sinkt bis in die Niederungen.


Am morgigen Donnerstag ist es meist ganztags hochnebelartig-bedeckt und trüb. Besonders in mittleren und höheren Lagen der ostbayerischen Mittelgebirge herrscht teils auch dichter Nebel. Nur lokal können ein paar wenige Flocken oder geringer Schneegriesel fallen. Ansonsten bleibt es aber überall trocken. Chancen auf sonnige Phasen gibt es im Tagesverlauf in Hochlagen des Bayerwaldes, da es dort von Osten her allmählich auflockert. Die Höchstwerte erreichen zwischen -3 Grad in höheren Lagen des Bayerwaldes (800 m Höhe) und +2 Grad im Donautal.

Am Freitag ganztags viele dichte Wolken, welche im Tagesverlauf auch leichte Schneefälle bringen. Ganz im südlichen Niederbayern zwischen Rottal und Passauer Land fallen die Niederschläge teils auch als Schneeregen oder Regen. Ansonsten schneit es aber vielfach bis in die Niederungen. Die Höchstwerte erreichen zwischen -2 und +2 Grad, mit den höchsten Werten ganz im südlichen Niederbayern.

Am Samstag viele Wolken und es sollte auch abschnittsweise mit Schneefällen gerechnet werden. In ganz tiefen Lagen entlang der Donau können auch Schneeregenfälle auftreten. Ansonsten fallen die Niederschläge aber meist durchwegs als Schnee. Es werden maximal -2 bis +3 Grad erreicht.

Der Sonntag bringt verbreitet winterliches Wetter. Bei dichter Bewölkung fällt verbreitet zeitweise Schnee. Phasenweise fallen die Schneefälle kräftig aus und es sind durchaus bis ins Flachland hinab Neuschneemengen zwischen 5 und 15 cm drin. Die Höchstwerte erreichen zwischen -4 Grad in Hochlagen des Bayerwaldes (800 bis 900 m Höhe) und 0 Grad an der Donau. Besonders in höheren Lagen muss mit erheblichen Schneeverwehungen gerechnet werden.

 


Am Montag und Dienstag in kommender Woche bleibt es bis in die Niederungen hinab sehr winterlich mit weiteren Schneefällen. Verbreitet wächst die bereits vorhandene Schneedecke weiter an. Besonders in Staulagen des Bayerwaldes kommt es zu größeren Neuschneemengen und in freien Lagen auch zu massiven Schneeverwehungen. Die Sonne sehen wir an beiden Tagen meist überhaupt nicht. Die Höchstwerte liegen bei jeweils sehr winterlichen -5 bis 0 Grad.

Am Mittwoch und Donnerstag in kommender Woche geht das tief-winterliche Wetter weiter. Die Temperaturen gehen im Vergleich zu den Vortagen sogar noch etwas zurück. Die Schneefallneigung lässt allmählich nach. Besonders am Mittwoch muss im Bayerwald noch mit Schneeschauern gerechnet werden. Die Höchstwerte erreichen jeweils nur -6 bis -1 Grad. Bei Aufklaren kühlt es in den Nächten dann teilweise auf -10 bis -15 Grad ab.

.............................................................................................................................................................................

 




Schnappschuss vom 27.11.2022
Blick von Westen her auf den Gipfel des Hochstein (1333 m), dem höchsten Punkt am Dreisesselkamm im Unteren Bayerwald im Landkreis Freyung-Grafenau. Generell präsentierte sich das Winterwetter am 27.11.2022 auf den Hochlagen des Hinteren Bayerwaldes über 900-1000 m Höhe traumhaft mit Sonne, blauem Himmel und tief-verschneiter Landschaft. Die Schneehöhe betrug am Dreisessel auf gut 1300 m Höhe um 40 cm:




Schnappschuss vom 20.11.2022
Tief-winterlich präsentierte sich das Wetter am 20. November 2022 im Bayerischen Wald wie hier an der Pröller-Bergstation auf rund 1030 m Höhe mit Raureif, Schnee und eisigem Westwind. Die Schneehöhe betrug am Gipfelbereich des Pröller zwischen 10 und 15 cm:


-> Hier gelangen Sie zum Archiv der Schnappschüsse! <-








Der Wetterblog der Wetterstation Eggerszell:



Der Wetterblog der Wetterwarte Eggerszell mit ständig aktualisierten Infos, Wetterbildern, Wettermeldungen, Beobachtungen und vieles mehr...

>>>>
Hier geht es zu allen Einträgen! <<<<