Newsflash

22.01.2022 - Heute am Samstag nass-kaltes und trübes Wetter mit häufigen Niederschlägen, welche in den Niederungen bereits im Verlauf des Vormittags in Regen/Schneeregen übergehen. Durchwegs bei Schneefall bleibt es nur in mittleren/höheren Lagen des Bayerwaldes über 500-700 m Höhe

(Ausgegeben am Freitag, 21. Januar 2022 um 21:42 Uhr durch Martin Bohmann)

Nachfolgend nun die Wetterprognose für unsere Region in Ostbayern (Niederbayern und die Oberpfalz) im Detail:

Heute am Samstag ganztags viele dichte Wolken und es muss häufig mit Niederschlägen gerechnet werden. Vormittags fallen die Niederschläge anfangs noch meist bis in die Tieflagen hinab als Schnee. Im Tagesverlauf steigt die Schneefallgrenze von Nordwesten her allmählich auf ca. 500-600 m Höhe an. In tiefen Lagen und in den Niederungen muss dann im Tagesverlauf mit nass-kaltem Wetter mit Regen oder Schneeregen gerechnet werden. In weiten Teilen des Bayerischen Waldes oberhalb ca. 600-700 m Höhe bleibt es ganztags beim winterlichen Wetter mit häufigen Schneefällen. Bis Mittag muss dabei in den Nordweststaulagen des Bayerischen Waldes noch mit länger andauernden Schneefällen gerechnet werden. Bis Mittag kommen in höheren Nordweststaulagen des Bayerwaldes zwischen 10 und 15 cm Neuschnee zusammen, außerhalb der Staulagen ist mit 5 bis 10 cm Neuschnee zu rechnen. Außerhalb des Oberpfälzer- und Bayerischen Waldes kommen bis zum Vormittag meist nur 1-3 cm Neuschnee zusammen, ehe dann dort rasch das Tauwetter im Tagesverlauf einsetzt. Es weht mäßiger bis frischer, in Böen starker West-/Nordwestwind. In höheren Lagen der Mittelgebirge muss mit starken Schneeverwehungen gerechnet werden. Die Höchstwerte erreichen -1 Grad in Hochlagen des Bayerwaldes (800 m Höhe) und +4 Grad örtlich an der Donau. Auf 500 m Höhe werden im Bayerwald maximal um +1 Grad erreicht.

In der kommenden Nacht auf Sonntag sinken die Tiefstwerte auf +2 bis -2 Grad ab, mit den tiefsten Werten in Hochlagen des Bayerischen Waldes (800-900 m Höhe). Die Nacht bringt weiterhin viele dichte Wolken und trübes Wetter. Dabei muss mit weiteren Niederschlägen gerechnet werden. In mittleren und höheren Lagen des Bayerwaldes über 500-700 m Höhe fallen diese durchwegs als Schnee. Ansonsten fällt in den Tieflagen meist Regen oder Schneeregen. Tief-winterliches Wetter herrscht weiterhin in Hochlagen des Bayerwaldes über 700-800 m Höhe mit leichtem Dauerfrost.


Morgen am Sonntag bleibt es ganztags stark bewölkt bis bedeckt und häufig trüb. Ab und zu fällt noch etwas Regen, in höheren Lagen des Oberpfälzer- und Bayerischen Waldes über 600 bis 800 m Höhe auch etwas Schnee. Zwischendurch gibt es längere trockene Phasen. Die Niederschlagsmengen fallen verbreitet nur gering aus. Die Höchstwerte erreichen 0 Grad in einigen höheren Lagen des Bayerwaldes (700-800 m Höhe) und +5 Grad entlang/südlich der Donau. Oftmals setzt am morgigen Sonntag bis in höhere Lagen hinauf (bis auf ca. 700 m Höhe hoch) leichtes Tauwetter ein. Es weht nur noch leichter West-/Nordwestwind.

Am Montag ist es verbreitet ganztägig trüb durch Hochnebel und teils auch dichten Nebel. Gebietsweise fällt aus dem Nebel/Hochnebel heraus geringer Sprühregen. Ansonsten bleibt es überwiegend trocken. Viel Sonne gibt es den ganzen Tag hinweg nur auf den Kammlagen des Bayerwaldes über 1000 m Höhe oberhalb der Nebelsuppe. Die Höchstwerte erreichen in Hochlagen des Bayerwaldes (800-900 m Höhe) teils nur um -2 Grad. Ansonsten werden maximal 1 bis 5 Grad erreicht. Verbreitet ist es schwachwindig.

 


Am Dienstag wird es ganztags bedeckt und trüb sein. In höheren Lagen des Bayerwaldes ist es zudem teils stark-neblig. Im Tagesverlauf kommt es gebietswseise zu etwas Regen. In Lagen über 500-600 m Höhe ist auch mit etwas Schneefall zu rechnen. Die Höchstwerte erreichen 0 Grad im Bayerwald (600 m Höhe) und +4 Grad entlang/südlich der Donau.

Am Mittwoch bleibt es überwiegend trüb. Stellenweise fällt etwas Sprühregen oder leichter Regen. Oberhalb ca. 600 m Höhe fällt etwas Schnee. Die Höchstwerte erreichen 0 bis +4 Grad.


.......................................................................................................................................................................
Dazu die aktuellen Schneehöhen von den Messstationen des Wettermessnetzes Ostbayern:
Schneehöhen vom 21.01.2022 / 17:00 Uhr
Dreisesselberg: 70 cm
Oberbreitenau/Landshuter Haus: 40 cm
St. Englmar-Hinterwies: 33 cm
St. Englmar-Rettenbach: 29 cm
Wiesenfelden-Haunsbach: 15 cm
Eggerszell: 11 cm
Brennberg: 10 cm


 




Schnappschuss vom 14.01.2022:
Oberhalb des Nebelmeeres herrschte in höheren Lagen über 700 m Höhe am 14. Januar 2022 ganztags strahlender Sonnenschein und sehr freundliches Winterwetter bei wolkenlosem Himmel. Dagegen blieb es in tieferen/mittleren Lagen ganztags neblig trüb mit Dauernebel, Dauerfrost und Raureif. Hier ist der abendliche Blick von St. Englmar-Maibrunn (850 m Höhe) nach Süden auf die nebligen Tallagen zu sehen, als die Sonne gerade unterging:


-> Hier gelangen Sie zum Archiv der Schnappschüsse! <-








Der Wetterblog der Wetterstation Eggerszell:



Der Wetterblog der Wetterwarte Eggerszell mit ständig aktualisierten Infos, Wetterbildern, Wettermeldungen, Beobachtungen und vieles mehr...

>>>>
Hier geht es zu allen Einträgen! <<<<