Newsflash

05.06.2020 - Unbeständiges und zu kühles Wetter in den nächsten Tagen. Erst im Verlauf der kommenden Woche allmählich wieder ansteigende Temperaturen und langsam freundlicher

(Ausgegeben am Donnerstag, 4. Juni 2020 um 22:28 Uhr durch Martin Bohmann)

Nachfolgend nun die Wetterprognose für unsere Region in Ostbayern im Detail:

Heute am Freitag ist es ganztags stark bewölkt bis bedeckt und es kommt gelegentlich zu Regenschauern, lokal auch zu kuren Gewittern. Zwischendurch ist es aber auch mal länger trocken. Am meisten Regen gibt es gleich am frühen Vormittag. Kurze sonnige Momente gibt es höchstens nachmittags und abends mal kurz zwischen den vielen Wolken. Es werden höchstens 12 Grad in höheren Lagen des Bayerwaldes (800 m Höhe) und 17 Grad an der Donau erreicht. Es weht dazu frischer, in Böen teils starker Westwind.

Am heutigen Abend liegen die Werte gegen 20 Uhr zwischen 10 und 16 Grad mit den höchsten Werten im ostbayerischen Flachland. Abends ist es stark bewölkt bis bedeckt mit höchstens lokal kurzen sonnigen Momenten. Es kommt dabei gebietsweise zu weiteren Regenschauern und Regenfällen. Lokal können auch Gewitter dabei sein.

In der kommenden Nacht auf Samstag sinken die Tiefstwerte auf 12 bis 7 Grad ab. Nachts klart der Himmel in der ersten Nachthälfte nur vorübergehend kurz auf, von Nordwesten her ziehen rasch neue dichte Wolkenpakete auf, welche erneut Regenfälle im Gepäck haben. Dazu ist es windig mit teils starken Windböen aus Südwest. Auf den Bayerwaldbergen drohen Sturmböen.


Morgen am Samstag erneut viele Wolken, welche ab und an etwas Regen und Regenschauer bringen. Während es in der Oberpfalz und im nördlichen Niederbayern meist ganztags trüb ist, besteht ganz im südlichen Niederbayern neben vielen Wolken und einzelnen Schauern/Gewittern zumindest die Möglichkeit für phasenweise kurze sonnige Momente. Die Höchstwerte erreichen 12 bis 17 Grad, im südlichen Niederbayern (südwestlich von Passau) werden es stellenweise bis zu 19 Grad. Es weht frischer Südwestwind.

 



Am Sonntag viele Wolken und verbreitet regnerisch. Dazu weht zeitweise frischer, im höheren Bergland auch stürmischer Wind aus westlicher Richtung. Mit Höchstwerten von 12 bis 17 Grad ist es deutlich zu kühl für die Jahreszeit.




Hier noch ein top-aktuelles Bild vom gestrigen 04.06.2020 der brand-neuen Wetterstation am Dreisesselberg auf 1309 m Höhe. Die Bedingungen dort oben am Berg stellen für die Wetterstation besonders in den Wintermonaten eine große Herausforderung dar! Die Wetterstation wird uns künftig mit ganz großer Wahrscheinlichkeit viele interessante Wetterdaten liefern. Am 03.06.2020 gab es z.B. an der Wetterstation Dreisesselberg ein 4 stündiges Gewitter mit insgesamt 25 mm Niederschlag. Besonders in den Herbst- und Wintermonaten muss die Station öfters orkanartigen Winden mit teils weit über 120 km/h trotzen!

Die Wetterstation am Dreisesselberg (1309 m ü. NN) von Süden her betrachtet, die Gegend am Dreisesselmassiv hat etwas ganz magisches an sich! Zudem ist die Geologie auch äußert interessant:

 







Der Wetterblog der Wetterstation Eggerszell:



Der Wetterblog der Wetterwarte Eggerszell mit ständig aktualisierten Infos, Wetterbildern, Wettermeldungen, Beobachtungen und vieles mehr...

>>>>
Hier geht es zu allen Einträgen! <<<<