Newsflash

09.12.2021 - Heute am Donnerstag verbreitet länger anhaltende meist leichte bis mäßige Schneefälle

(Ausgegeben am Mittwoch, 8. Dezember 2021 um 21:35 Uhr durch Martin Bohmann)

Nachfolgend nun die Wetterprognose für unsere Region in Ostbayern (Niederbayern und die Oberpfalz) im Detail:

Heute am Donnerstag ist es ganztags dicht bewölkt und trüb. Verbreitet kommt es dabei zu länger anhaltenden meist leichten bis mäßigen Schneefällen. Erst zum Abend hin lassen die Schneefälle allmählich nach und ziehen sich in den Bayerwald zurück. Außerhalb der ostbayerischen Mittelgebirge fallen abends nur noch stellenweise ein paar Schneeflocken. Die Höchstwerte erreichen -2 Grad in höheren Lagen des Bayerwaldes (700 bis 800 m Höhe) und +2 Grad örtlich an der Donau. Im Bayerischen Wald herrscht oberhalb ca. 500-600 m Höhe Dauerfrost.

In der kommenden Nacht auf Freitag sinken die Tiefstwerte auf -1 bis -5 Grad ab. Die Nacht bringt weiterhin viele Wolken und besonders entlang des Oberpfälzer- und Bayerischen Waldes fällt ab und an noch etwas Schnee. Ansonsten rieseln nur noch vereinzelt ein paar wenige Flocken. Für Auflockerungen reicht es im Flachland nur vorübergehend mal kurz.


Morgen am Freitag gibt es vormittags abseits von Nebel-/Hochnebelfeldern zunächst noch teils längeren Sonnenschein und es bleibt weitestgehend trocken. Nachmittags ziehen rasch von Westen her dichte Wolken auf, welche ab den späten Nachmittagsstunden bzw. ab den frühen Abendstunden neue Schneefälle bringen. Abends schneit es dann verbreitet in Ostbayern und es ist bis in die tiefsten Niederungen hinab winterlich. Es werden maximal -2 bis +1 Grad erreicht.

Am Samstag muss ganztägig mit bedecktem Himmel gerechnet werden. In höheren Lagen des Bayerwaldes stauen sich an den Westseiten der Höhenzüge zudem die Wolken, was dort dichten Nebel zur Folge hat. Es muss dabei immer wieder mit etwas Schnee oder Schneeregen gerechnet werden. Im ostbayerischen Flachland gehen die Niederschläge im Tagesverlauf teilweise komplett in Regen über. Im Bayerischen Wald gibt es dagegen länger anhaltende meist leichte bis mäßige Schneefälle und besonders in höheren Lagen über 600-700 m Höhe herrscht bestes Winterwetter. Die größten Neuschneemengen gibt es in höheren Weststaulagen. Es weht zeitweise mäßiger bis frischer Westwind. Die Höchstwerte erreichen zwischen -2 Grad in Hochlagen des Bayerwaldes (800 m Höhe) und +2 Grad entlang/südlich der Donau.

 


Am Sonntag erneut viele Wolken und höchstens gebietsweise wenige Sonnenstrahlen. Bevorzugt entlang der ostbayerischen Mittelgebirge fällt etwas Schnee. Ansonsten bleibt es meist längere Zeit trocken. Erst zum Abend hin kommen dann verbreitet neue Niederschläge auf, welche in höheren Lagen als Schnee und in tiefen Lagen unterhalb ca. 400-500 m Höhe als Regen oder Schneeregen niedergehen. Es werden in der Spitze -1 bis +3 Grad erreicht.



....................................................................................................................................................................

Übersicht der Schneehöhen von einigen Messstationen des Wettermessnetzes Ostbayern:
Stand: 08.12.2021 / 07:00 Uhr:

Dreisesselberg: 67 cm
Oberbreitenau/Landshuter Haus: 40 cm
St. Englmar-Hinterwies: 28 cm
St. Englmar-Rettenbach: 18 cm
Achslach: 11 cm
Eggerszell: 7 cm
Brennberg: 3 cm
Höllenstein/Kraftwerk: 0 cm



 




Schnappschuss vom 01.12.2021:
Am Nachmittag des 01.12.2021 sah man von Eggerszell aus Dank Alpenföhn glasklar und ungehindert die Alpennordkette. Hier auf dem Bild sieht man den Blick von Eggerszell (490 m Höhe) nach Süden raus ins Donautal mit dem 432 m hohen Bogenberg. Im Hintergrund sieht man das bis zu 2995 m hohe Dachsteingebirge in Österreich majestätisch empor ragen:


-> Hier gelangen Sie zum Archiv der Schnappschüsse! <-








Der Wetterblog der Wetterstation Eggerszell:



Der Wetterblog der Wetterwarte Eggerszell mit ständig aktualisierten Infos, Wetterbildern, Wettermeldungen, Beobachtungen und vieles mehr...

>>>>
Hier geht es zu allen Einträgen! <<<<