10.09.2011 - Traumhaftes Frühherbstwetter

Pünktlich zum Wochenende (vom 10.09. u. 11.09.11) gab es traumhaft schönes und vorallem sehr warmes spätsommerlich anmutendes Wetter. Am Samstagnachmittag (10.09.11) nutzte ich dieses wunderbare Wetter für eine Wanderung rund um meine Heimat im Vorderen Bayerischen Wald aus. Bei nachmittaglichen Höchstwerten um 24 Grad gab es zudem sehr gute Fernsicht, sodass man sehr tolles Bayerwaldpanorama genießen konnte! Die folgenden Bilder stammen dabei im Umkreis von 1-2 km rund um Eggerszell in den Gemeinden Rattiszell und Wiesenfelden.

> Alle Fotos sind in großer Auflösung (1523x1012 Pixel) verfügbar. Um die Bilder im Großformat anzusehen, bitte klicken Sie jeweils auf das gewünschte Foto! <

Wunderschönes Wetter bei Temperaturen um 23-24 Grad am Nachmittag und Sonnenschein-pur luden förmlich zu einer Wanderung ein. Rechts im Bild sind die Sensoren der Wetterstation Eggerszell zu sehen:


Zunächst ging es von Eggerszell hinunter in das Sockatal (440 m). Dort gibt es in den Wintermonaten bei günstigen Wetterlagen häufig sehr strenge Fröste, Temperaturen unter -25 Grad sind hier keine Seltenheit:


Dieser alte Kirschbaum bei Eggerszell ist bereits völlig kahl. Ein deutliches Zeichen dafür, dass der Frühherbst bereits Einzug gehalten hat. Davon war allerdings heute überhaupt nichts zu spüren, denn bei sehr angenehmen 23 Grad kamen eher Sommergefühle auf, als herbstliches Feeling:


Strahlend blauer Himmel über dem Bayerischen Wald mit Blick von Riederszell (498 m) auf den 624 m hohen Pilgramsberg mit gleichnamiger Ortschaft am Fuße. Rechts im Bild ist der Ort Eggerszell zu sehen:


Der Pilgramsberg von Süden her betrachtet mit Wallfahrtskirche St. Ursula am Gipfelbereich:


Herbstblume:


Der Vordere Bayerische Wald mit der Ortschaft Eggerszell mit dem Gallnerberg (710 m) dahinter. Links ist wiederum der Pilgramsberg zu sehen:


Sehr gute Fernsicht herrschte dabei den ganzen Tag hinweg, sodass auch die Bergketten bei Sankt Englmar sehr klar und deutlich zu sehen waren. Ganz links im Bild der Wetterstations-Ort Eggerszell mit Gallnerberg dahinter, rechts vom Gallner u. a. die Hadriwa (922 m), der Pfarrerberg (912 m), der Predigtstuhl und schließlich noch der 1056 m hohe Knogl ganz rechts:


Panorama über die Weite des Vorderen Bayerischen Waldes bei traumhaftem Spätsommer- bzw. Frühherbstwetter:



Die frühherbstliche Stimmung im Wald war zusammen mit den warmen Temperaturen und dem strahlend-blauen Himmel einfach nur wundervoll:



Besonders an schattigen Stellen hielt sich den ganzen Tag hinweg herbstlicher Tau auf den Pflanzen:


Reife Hagebutten:


Sehr genialer Blick von Hirschberg (ca. 600 m) in Richtung Osten über die Berge des Vorderen Bayerischen Waldes. Die ersten Häuser ungefähr in der Bildmitte gehören zum Ort Eggerszell. Bei näherem Zoomen würde man auch die Wetterstation Eggerszell sehen! Im Hintergrund sind die Vorwaldberge (von links nach rechts) Pröller (1048 m), Knogl (1056 m), der knapp 1100 m hohe Hirschenstein und der Schopf, welcher eine Höhe von 925 m aufweist:


Natur-pur! Der Vordere Bayerische Wald mit seinen ausgedehnten Waldgebieten mit Blick zum höchsten Gipfel im Kreis Straubing-Bogen, dem Hirschenstein (1095 m). In der unteren Bildmitte ist ein Teil von Eggerszell zu sehen:


Ein weiterer Bilck über den Vorderen Bayerischen Wald bei wundertollem Wetter:



Der nördliche Kreis Straubing-Bogen mit seinem typischen Landschaftsbild. Im Vordergrund in der unteren Bildmitte sieht man Teile der Ortschaft Eggerszell. Dahinter erheben sich die Berge Knogl, Hirschentein und Schopf, welche je eine Höhe zwischen 900 und 1100 m aufweisen:


Auf herbstliche Stimmungen traf man dabei ständig, wie z.B. Tautropfen an Grashalmen:


Blick vom Kesselboden (660 m) in der Gemeinde Wiesenfelden nach Osten. Im Vordergrund in der Bildmitte erhebt sich der 624 m hohe Pilgramsberg, gleich dahinter ragt der Gallnerberg (710 m) empor. Rechts vom Gallner beginnen die Gebirgszüge St. Englmars mit der Hadriwa, dem Pfarrerbeg und dem 1048 m hohen Pröller im Kreis Straubing-Bogen. Links im Hintergrund sieht man bis in den Oberen Bayerischen Wald hinein! Unter anderem sind von links nach rechts folgende Berge zu sehen: Haidstein, Hohenbogen, Kaitersberg, Osser und Arber:


Der Bayerische Wald - erfrischend natürlich:


Wunderbarer Blick vom Vorderen zum Oberen Bayerischen Wald:


Blick auf die Ortschaft Pilgramsberg (550 m) mit gleichnamigen Hausberg. Dahinter gleich der Gallnerberg, rechts versetzt die Hadriwa bei Ellisabethszell. Ganz im Hintergrund ragt der Kamm des Oberen Bayerischen Waldes mit Osser und Arber hervor:


Übersünnige Wiese bei Kesselboden auf 660 m mit Blick nach Nordosten. Dort hat man einen tollen Blick auf den Hohenbogen (1079 m) im Kreis Cham:


Zoom zum Haidstein (750 m) und Hohenbogen (1079 m)


Fantastischer Blick über die Ortschaft Pilgramsberg mit Bayerwaldpanoram dahinter:


Besseres Wanderwetter hätte es an diesem Tag kaum geben können, die Sicht war atemberaubend gut. Dazu gab es bei tief-blauen Himmel strahlenden Sonnenschein:



Blick vom nördlichen Kreis Straubing-Bogen in den östlichen Landkreis Cham:


Der Pilgramsberg mit dem Großen Arber (1456 m) im Hintergrund. Dazwichen ragt noch der Gallnerberg bei Stallwang hervor:



Nochmals ein Blick über den gesamten nördlichen Kreis Straubing-Bogen. Der höchste Gipfel ist dabei der 1095 m hohe Hirschenstein:



Mitten auf einem Wanderweg stand dieser Birkenpilz:


Auch die Äpfel reifen in Kürze:

Naturbilder

Winter Frühling Sommer Herbst Wanderungen

Allgemein