Standort/Infos zur Station


Am 14. April 2021 wurde in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Brennberg (Landkreis Regensburg) die achte Wetterstation des Wettermessnetzes Ostbayern aufgebaut und in Betrieb genommen. Es handelt sich daher um ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Martin Bohmann (Wettermessnetz Ostbayern) und der Gemeinde Brennberg. Die Sensoren und das Messfeld der Wetterstation Brennberg befinden sich auf einer freien gut belüfteten Wiese auf einer Höhenlage von 596 Meter Höhe am südlichen Ortsrand in der Nähe der Grundschule Brennberg. Es wird in Brennberg die Lufttemperatur (in 2 Meter über dem Erdboden), die Luftfeuchte, der Luftdruck, der Niederschlag und die Windgeschwindigkeit gemessen. Als Wetterstationstyp wird eine Davis Vantage Pro 2 Aktiv verwendet. Die Lufttemperatur wird in einer 24-Std. aktiv belüfteten Wetterhütte erfasst, sodass eine äußert präzise Temperaturmessung sichergestellt ist.

 

Die Ortschaft Brennberg liegt im östlichen Landkreis Regensburg und stellt mit einer Höhenlage von bis zu 650 m Höhe das höchst gelegene bewohnte Gebiet im Kreis Regensburg dar. Brennberg selbst liegt wunderschön an einem überwiegend nach Westen und Süden abfallenden Berg/Hügel. In sternenklaren windarmen Nächten gibt es innerhalb des Ortes, welcher auf einer recht unterschiedlichen Höhenlage zwischen 560 und 630 m Höhe liegt, größere Temperaturkontraste zwischen den höher gelegenen exponierten Ortsteilen und dem nordwestlichen talnahen Gebiet im Bereich des Zintweihers. Talnah ist es dann oftmals in komplett sternenklaren Nächten um über 5 °C kälter als ganz oben im Bereich der Burg auf 650 m Höhe. Der Standort der Wetterstation liegt daher mit einer Höhenlage von 596 Meter sehr repräsentativ für die Umgebung. Zudem befindet sich die Station auf einer recht ebenen Fläche, welche nur leicht in Richtung Norden/Nordwesten abfällt.

Hier sehen Sie ein aktuelles Bild der Wetterstation Brennberg. Das Foto wurde am Nachmittag des 14.04.2021 kurz nach Aufbau der Wetterstation aufgenommen:



Brennberg liegt im westlichen Bereich des Falkensteiner Vorwaldes/Falkensteiner Hochfläche im äußersten westlichen Vorderen Bayerischen Wald. Die langjährige Niederschlagsmenge beträgt in diesem Gebiet in etwa zwischen 800 und 850 Millimeter. Jeden Kilometer in Richtung Osten nimmt tendenziell die Niederschlagshöhe im Bereich des Falkensteiner Vorwaldes zu. Im Bereich Wiesenfelden beträgt die mittlere Niederschlagsmenge pro Jahr bereits gut 1000 Millimeter. Regen- und Schneewolken aus westlicher/nordwestlicher/südwestlicher Richtung stauen sich entlang der umliegenden Höhenzüge auf und bringen deshalb im Vergleich zur Stadt Regensburg deutlich höhere jährliche Niederschlagsmengen. Die langjährige Durchschnittstemperatur (der Jahre 1961 bis 1990) beträgt am Standort Brennberg (596 m Höhe) rund 7 °C. Aufgrund der globalen Erwärmung ist dieser Wert inzwischen auf knapp 9 °C angestiegen. In den letzten 60-70 Jahren hat sich generell das Klima in Ostbayern um etwa 2 °C erwärmt.

Die Stadt Regensburg befindet sich Luftlinie nur etwa 20 Kilometer entfernt. Die durchschnittlichen Niederschlagsmengen nehmen ab Regensburg jeden Kilometer in Richtung Osten im Bereich Falkensteiner Vorwald erheblich zu.

Die Wetterstation in Brennberg hat einen wunderbaren Standort am südlichen Ortsrand und wird Tag für Tag, Stunde für Stunde, Minute für Minute das regionale Wetter vor Ort sehr zuverlässig und präzise messen. Sowohl Live-Wetterdaten als auch Archivwerte (seit Messbeginn am 14.04.2021) aus Brennberg sind jederzeit weltweit abzurufen. Die Wetterstation wird in regelmäßigen Abschnitten gewartet, die gemessenen Wetterdaten werden zudem täglich/monatlich mehrfach überprüft. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle nochmal an den gesamten Gemeinderat von Brennberg (mit Bürgermeisterin Irmgard Sauerer), welcher den Aufbau und die Inbetriebnahme der Wetterstation möglich gemacht haben.


Nachfolgend noch zwei Kartenausschnitte, welche den Standort der Wetterstation Brennberg näher zeigen.

 

Lage von Brennberg in Bayern:



Umgebungskarte von Brennberg: