03.08.2013 - Nächtliche Blitzshow bei Eggerszell

Nach einem sehr heißem Tag mit einer nachmittaglichen Höchsttemperatur von 33,2 °C an der Wetterstation Eggerszell bildeten sich ab den späten Abendstunden zunächst im Südwesten Bayerns die ersten Gewitterzellen, welche im weiteren Verauf nach Ostbayern wanderten. Kurz vor Mitternacht erreichten die blitzaktiven Gewitter auch den Landkreis Straubing-Bogen und von Eggerszell aus konnte man eine faszinierende Blitzshow am Nachthimmel beobachten. Es handelte sich bei den Blitzen beinahe ausschließlich nur um Erdeinschläge, welche teils gewaltig waren und für bombastisches Donnergrollen sorgten!

Die folgenden Fotos wurden vom Wetterstationsort Eggerszell zwischen 23:30 und 0:00 Uhr am 03.08.2013 mit Blickrichtung Süden/Südosten aufgenommen. Bei Klick auf ein Bild gelangen Sie zum Großfomat des jeweiligen Blitzfotos!

Die Gewitterschauer kündigten sich bereits von der Ferne mit kräftigen Erdblitzen aus Südwesten an. Rechts unten auf dem Foto ist die Wetterstation Eggerszell zu sehen:


Die Gewitter näherten sich meinem Standort Eggerszell Stück für Stück und die Blitzeinschäge wurden heftiger:


Es handelte sich bei den Blitzeinschlägen aussließlich um Erdeinschläge. Hier im Bild sind zwei doppelte Erdblitze zu sehen, welche nahe der Stadt Straubing im Gäuboden einschlugen:


Ein heftiger Erdblitz entlädt sich hier gerade im Bereich der Gäubodenstadt Straubing:



Einige Blitze schlugen nur wenige 100 Meter von Eggerszell entfernt ein und es gab anschließend bombastisches Donnergrollen. Dieser sehr nahe Erdblitz schlug in einem Feld bei Eggerszell ein:




Ein Erdblitz nach dem anderen entlud sich im Kreis Straubing-Bogen:


Teilweise fuhren gleich mehrere sehr helle Erdblitze zusammen von der Wolke zum Boden hinunter und sorgten für eine tolle nächtliche Gewitterstimmung in Ostbayern:


Auch hier zuckten beinahe zeitgleich zwei Erdblitze zu Boden und schlugen im Bereich zwischen Bogen und Ascha ein:



Nächtlicher Blick gegen Mitternacht von Eggerszell auf die Gewitter im Süden:


Auch gegen Mitternacht konnte man weiterhin ein wahres Blitzspektakel am niederbayerischen Himmel beobachten: