11.12.12 - Winterwunderland nach Starkschneefällen

Die Großwetterlage stimmte sich pünktlich zur Adventszeit 2012 voll auf Winterwetter ein, sodass Anfang Dezember Ostbayern immer wieder von Schneefallgebieten überquert wurde. Die Schneedecke wuchs dabei beinahe täglich durch neue Schneefälle besonders im Bayerwald stetig an. Gegen Mitte des Monats erreichten die Schneehöhen nach teils kräftigen Schneefällen mit verbreitet 25 bis 50 cm ihren Höhepunkt. Besonders starken Schneefall gab es dabei in der Nacht vom 09.12. auf den 10.12.2012. Am darauffolgenden Dienstag, 11.12.12 unternahm ich einen Winterspaziergang rund um Eggerszell in traumhafter Tiefschnee-Winterlandschaft!

Die nachfolgenden Fotos entstanden alle am 11.12.12 in den Gemeindeteilen Rattiszell und Wiesenfelden im Kreis Straubing-Bogen.

Ausblick auf die winterliche Landschaft bei Eggerszell mit Blickrichtung Westen. Die Schneehöhe betrug dabei am Gelände der Wetterstation Eggerszell zwischen 25 und 35 cm:


Auch die Gärten waren in Eggerszell durch die Schneefälle in den letzten Tagen tief verschneit:


Die Wetterstation Eggerszell im weißem Wintergewand:


Da neben den Schneefällen auch ständig kräftiger Wind wehte, gab es verbreitet im Umkreis von Eggerszell Schneewehen zu bestaunen, welche häufig eine Höhe von über 1 Meter aufwiesen:




Winterwunderland bei Sonne, Schnee und Schneefall in Eggerszell am 11.12.2012:


Da der Wind anhaltend böig wehte, gab es häufig Schneetreiben zu beobachten. Der Schnee glitzerte dabei in der Sonne:


Hochwinterliche Landschaft bei Eggerszell mit Blick nach Nordwesten auf das Hochriedholz (670 m) :


So lässt sich der Winter genießen! 30 cm Pulverschnee und blau-weißer bayerischer Himmel. Rechts am Foto ist der 623 m hohe Pilgramsberg mit Kirche St. Ursula zu sehen:



Blick von Hinterascha auf die Ortschaft Eggerszell im Dezember 2012:


Nochmals ein Blick auf den Pilgramsberg, diesesmal im Tal von Hinterascha (ca. 480 m NN) aus:



In den Wäldern bot sich ein wahres Wintermärchen:



Tiefschnee-Traum im Wald bei Eggerszell auf rund 600 m:


In Hirschberg auf rund 600 m angekommen bot sich ein noch winterlicherer Anblick auf die Landschaft. Die Schneehöhe betrug dabei im Schnitt zwischen 30 und 35 auf dieser Höhenlage:



Winterwetter von seiner schönsten Seite...



Blick nach Kesselboden auf rund 650 m NN, dort oben herrschte wirklich hochwinterliches Wetter mit Schnee, Raureif und eisiger Kälte:


Traumhafte Winterlandschaft im Vorderen Bayerwald bei Kesselboden in der Gemeinde Wiesenfelden bei rund 40 cm Schnee:


Da zudem in den vergangenen Tagen häufig starker Wind wehte, fand man immer wieder riesige Schneewehen vor:



Tief verschneiter Wald auf knapp 700 m über dem Meeresspiegel im Vorderen Bayerischen Wald:


An die 50 cm Pulverschnee lagen dabei im geschütztem Wald:




Blick von Kesselboden (670 m) nach Osten auf die tief-verschneite Ortschaft Pilgramsberg mit dem gleichnamigen Berg ganz links im Bild mit Wallfahrtskirche St. Ursula:



Winterwunderland Bayerwald...


Die Temperaturen lagen zur Zeit dieser Aufnahmen bei rund -8 Grad:



Nochmals ein letzter Blick auf den "Berg der Seeligkeit", dem Pilgramsberg. Der Pilgramsberg hat aus diesem Grund diesen Namen erhalten, da dieser bereits seit undenklichen Zeiten ein Anziehungspunkt für fromme Christen ist:

© 2007-2017 Private Wetterstation Eggerszell - Alle Rechte vorbehalten