02.08.2012 - Nachtgewitter mit tollen Strukturen

In der Nacht auf Freitag, 03.08.2012 zogen kurz vor Mitternacht aus Südwesten mehrere Gewitterkomplexe in den Bayerischen Wald hinein. Eine besonders aktive und starke Gewitterzelle bildete sich bei Regensburg aus, welche nur langsam in Richtung Osten und somit auch in Richtung Eggerszell zog. Da die Blitzrate bei diesem Gewitter ziemlich hoch war, konnte man die wunderschönen Strukturen dieses Gewitters umso besser sehen! Der nächtliche Gewitteraufzug hatte schon etwas Besonderes auf sich, da die Strukturen ausgesprochen superzellenverdächtig aussahen.

Nun aber Ende der Vorrede, hier die Fotos der Gewitternacht vom 02. auf den 03. August 2012. Aufgenommen alle zusammen in Eggerszell bei Straubing.

Der Aufzug des Gewitterschauers war sehr imposant. Die hellen Wolkenblitze brachten immer wieder eine tolle Mesozyklone inkl. Wallcloud zum Vorschein:



Es steckte bei diesem Gewitter sehr viel Dynamik dahinter, der Aufwindteller war grandios zu sehen:




Superzellenverdächtige Strukturen beim Aufzug, der Aufwind dieser Gewitterzelle wies eine ausgesprochen gute Organisation auf:


Desto näher das Gewitter in Richtung Eggerszell zog, desto mehr Wolkenblitze wurden sichtbar:


...und bald gesellten sich auch die ersten Erdblitze dazu:


Nächtliche Mesozyklone mit Wallcloud:



Nach einiger Zeit wurden auch intensive Fallstreifen sichtbar, dazu gingen immer wieder Erdblitze nieder:


Die Wolkenblitze machten die Nacht immer wieder kurzzeitig zum Tage:






Während des Gewitters fielen an der Wetterstation in Eggerszell 10,4 mm Regen, noch bis weit in die zweite Nachthälfte hinein konnte man Wolkenblitze beobachten: