Heute am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) gibt es einen raschen Wechsel aus Sonnenschein und einigen Wolken. Im Bayerwald sind ganz lokal leichte Schauer unterwegs, ansonsten bleibt es weit verbreitet in Ostbayern trocken. Die Höchstwerte erreichen 17 bis 21 Grad. Der Wind weht leicht bis mäßig aus Nordwest. Am heutigen Abend liegen die Werte gegen 20:00 Uhr zwischen 15 und 18 Grad. Abends gibt es einen trockenen Mix aus längerem Sonnenschein und noch ein paar harmlosen Wolken. In der kommenden Nacht auf Freitag sinken die Tiefstwerte auf 11 bis 6 Grad ab. In der ersten Nachthälfte sind noch einige Wolkenfelder unterwegs, ab Mitternacht zeigen sich sehr häufig die Sterne. Es bleibt dabei durchgehend trocken. Morgen am Freitag scheint neben ein paar Wolken häufig die Sonne. Im ostbayerischen Flachland dürfen wir uns sogar auf sehr viel Sonne freuen. In den ostbayerischen Mittelgebirgen bilden sich im Tagesverlauf jede Menge Quellwolken, welche in Ausnahmefällen einen kleinen Schauer bringen können. Ansonsten bleibt es weit verbreitet trocken. Die Maximalwerte erreichen 20 bis 24 Grad. Zwischen Regensburg und Schwandorf sind bis zu 25 Grad drin. Am Samstag steht ein sehr sonniger und warmer Frühsommertag in Aussicht. Außerhalb der ostbayerischen Mittelgebirgen trüben so gut wie keine Wolken den blauen Himmel. Über dem Oberpfälzer- und Bayerischen Wald bilden sich im Tagesverlauf ein paar harmlose Quellwolken. Es bleibt überall trocken und mit Höchstwerten von 23 bis 27 Grad wird es sommerlich warm. Am Sonntag wird es mit maximal 25 bis 29 Grad noch wärmer. Dabei gibt es ganztags strahlenden Sonnenschein und traumhaftes Sommerwetter. Es bleibt überall trocken, da sich nur über den Bergen wenige kleine Quellwolken bilden. Am Montag bekommen wir wieder sehr viel Sonnenschein und sehr warme bis zunehmend heiße Temperaturen. Spätnachmittags und abends entwickeln sich über dem Bayerwald einige hochreichende Quellwolken, welche örtlich zu heftigen Wärmegewittern heranwachsen können. Dabei besteht lokal Unwettergefahr! Die Höchstwerte erreichen 27 bis 31 Grad. Am Dienstag bleibt es mit maximal 26 bis 29 Grad sehr warm. Bei zunehmender Schwüle ziehen Wolken auf, welche Schauer und teils kräftige Wärmegewitter bringen. Abseits der Wärmegewitter scheint auch für längere Zeit die Sonne.