Heute am Mittwoch müssen wir uns ganztags auf viele kompakte Wolken einstellen. Kurze zaghafte, sonnige Momente kommen nur selten mal vor und wenn dann vormittags. Am Vormittag bleibt es noch überwiegend trocken, nachmittags setzt von Südosten her dann leichter Schneefall ein. Die Mengen sind mit höchstens 1-2 cm aber gering. Die Höchstwerte erreichen -5 bis -1 Grad. Es weht leichter, in Böen mäßiger Ostwind. Am heutigen Abend liegen die Werte gegen 19:00 Uhr zwischen -7 und -3 Grad. Abends ist es verbreitet stark bis dicht bewölkt, zeit- und gebietsweise gibt es leichten Schneefall. In der kommenden Nacht auf Donnerstag sinken die Tiefstwerte auf -5 bis -9 Grad ab. Die Nacht bringt viele Wolken und immer wieder schneit es etwas. Die Neuschneemengen halten sich aber sehr in Grenzen. Morgen am Donnerstag ist es ganztags stark bewölkt bis bedeckt. Immer wieder kann es dabei etwas schneien. Zwischendurch ist es aber auch mal länger trocken. Die Höchstwerte erreichen winterlich-kalte -5 bis -1 Grad. Am Freitag bleibt es überwiegend stark bewölkt bis hochnebelartig-trüb und örtlich fallen noch ein paar Schneeflocken. Es bleibt winterlich-kalt bei Höchstwerten von -5 Grad in höheren Bayerwaldlagen und -1 Grad im ostbayerischen Flachland. Das Wochenende bringt dann weiterhin winterlich-kaltes Wetter mit ähnlichen Höchstwerten wie in den Vortagen. Dazu ist es teils hochnebelartig bewölkt, teils aber auch phasenweise mal sonnig. Insgesamt überwiegen aber die Wolken und lokal können sogar auch mal ein Flocken fallen.